Aufstiegs-BAföG und Coronavirus

Auswirkungen auf das Aufstiegs-BAföG

Hier haben wir für Sie Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf das Aufstiegs-BAföG zusammengetragen. Wenn Sie Fragen haben, steht Ihnen unser Kundenberater-Team unter den angegebenen Kontaktdaten gerne zur Verfügung:

 

Thomas Walde
Telefon: 0521 5608 514
E-Mail: Thomas.walde@hwk-owl.de

 

Annegret Kramwinkel
Telefon: 0521 5608 512
E-Mail: Annegret.Kramwinkel@hwk-owl.de

 

Vanessa Feraj
Telefon: 0521 5608 511
E-Mail: vanessa.feraj@hwk-owl.de

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat erlassen, dass BAföG-Geförderten keine Nachteile aus pandemiebedingten Schließungen von Bildungseinrichtungen entstehen. Lesen Sie hierzu auch die offizielle Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung:
https://www.bmbf.de/de/karliczek-keine-nachteile-beim-bafoeg-wegen-corona-11122.html

 

Zuständig für die Bewilligung von Leistungen nach dem “Aufstiegs-BAföG” ist die Bezirksregierung Köln, wenn Sie Ihren ersten Wohnsitz in NRW haben. Informationen der Bezirksregierung finden Sie unter: https://bit.ly/2x7ZFWo

 

  • Sie haben bereits einen Bewilligungsbescheid erhalten und eine Zahlung ist erfolgt?
    In diesem Fall bleibt die Förderung durch das Aufstiegs-BAföG weiter bestehen. Dies gilt allerdings nur, wenn der Lehrgang maximal um die behördlich angeordnete Dauer der Schließung der Bildungsstätte verschoben wird.

 

  • Wird weiterhin der Unterhaltsbeitrag gezahlt?
    Wenn Ihr Lehrgang bereits begonnen hat und aufgrund der Schließung des Bildungszentrums unterbrochen wurde, müssen Sie eine Verlängerung der Zahlung des Unterhaltsbeitrags beantragen.

 

Was ist zu tun?
Sie als Teilnehmer*in müssen der bewilligenden Behörde – in diesem Fall der Bezirksregierung Köln – Folgendes mitteilen:

– Neues geplantes Lehrgangsende (Bitte dieser Übersicht entnehmen: Übersicht_Lehrgänge_neue_Endtermine )
– Name/Bezeichnung Ihres Kurses
– Ihre Fördernummer (siehe Aktenzeichen Bescheid)
– Ihren Namen sowie Geburtsdatum

 

Wie?
Per E-Mail an afbg@bezreg-koeln.nrw.de

 

Was tun wir für Sie?
Unabhängig davon erstellen wir für Sie ein neues Formblatt B, dass wir mit dem neuen Enddatum an die Bezirksregierung in Köln weiterleiten.

 

Wichtig!
Sollten Sie Ihren Antrag über die N-Bank gestellt haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit dieser Bewilligungsbehörde auf.

 

 

  • Ihr Lehrgang hat noch nicht begonnen und Sie haben noch keinen Bewilligungsbescheid erhalten?
    In diesem Fall müssen Sie einen neuen Antrag mit einem neuen Formblatt B stellen.

 

  • Ihr Lehrgang wurde abgesagt und findet überhaupt nicht statt?
    In diesem Fall wird Ihr Antrag bzw. die Bewilligung der Förderung komplett aufgehoben. Bitte lassen Sie sich von uns beraten und stellen Sie ggf. einen neuen Antrag.

 

  • Ihr Lehrgang wird verschoben, aber Sie melden sich selber von der Teilnahme ab?
    In diesem Fall wird Ihr Antrag bzw. die Bewilligung der Förderung komplett aufgehoben.

 

  • Wie sieht es mit Fehlzeiten aus?
    Bei pandemiebedingten Schließungen der Bildungsstätte werden entsprechenden Fehlzeiten bei der Prüfung der regelmäßigen Teilnahme nicht berücksichtigt.

 

Änderungen/Irrtümer vorbehalten
Diese Informationen haben wir mit einem Höchstmaß an Sorgfalt für Sie zusammengestellt. Dennoch können wir keine Gewähr für die gemachten Angaben geben und Änderungen/Irrtümer sind ausdrücklich vorbehalten.


Informiert bleiben

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter "BBZ Info"

abonnieren