Die Anwenderforen richten sich mit verschiedenen Themen an Fachkräfte und sind kostenlos.
HWK OWL/ArGE Medien ZVEH

Anwenderforen Smart Building

Veranstaltungsreihe für Fachkräfte

Die Veranstaltungsreihe "Anwenderforum Smart Building" richtet sich an Fachkräfte, die in ihrer täglichen Praxis mit der Umsetzung von gebäudetechnischen Anlagen und Systemen betraut sind.

Lehrkräfte des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer OWL zu Bielefeld und Experten*innen geben in themenspezifischen Vorträgen Einblick in grundlegendes Fachwissen und geben Ausblick auf neue Technologien und Entwicklungen. Besonderer Fokus liegt bei allen Themen auf den „gewerkeübergreifenden Schnittstellen“ und den sich daraus ergebenden Besonderheiten/Herausforderungen.

Fragen?
Wir helfen gerne!

Mathias Pabst, stv. Leiter der intelligenten Gebäudetechnik der Handwerkskammer Bielefeld.

Mathias Pabst
Stellv. Fachbereichsleiter/Leiter Kompetenzzentrum

Tel. 0521 / 5608 - 533
mathias.pabst--at--hwk-owl.de



Mittwoch, 22.06.2022, 17 Uhr

Elektromobilität

Fachwissen für Elektrotechniker*innen

Immer mehr Elektroautos sind auf den Straßen unterwegs und verändern damit die Anforderungen an die elektrotechnische Installation im Eigenheim oder in gewerblich genutzten Immobilien.

  • Wie hoch ist der Energieverbrauch?
  • Welche Steckertypen gibt es?
  • Welche Ladearten unterscheidet man und wann werden diese eingesetzt?
  • Wie sehen die Kommunikationsanforderungen aus?
  • Wie sind die Ladepunkte elektrisch anzuschließen?

Im Vortrag geben wir Antworten auf diese Fragen für Fach- und Führungskräfte im Elektrotechniker-Handwerk und diskutieren, welche Chancen und Potenziale die Elektromobilität für das Elektro-Handwerk bietet.



Mittwoch, 19.10.2022, 17 Uhr

„Smart Home ready“?

So installieren Sie zukunftsfähig

Wünsche und Bedürfnisse ändern sich – clever ist, wer da bereits bei der Erstinstallation berücksichtigt intelligente Lösungen einfach und effizient nachrüsten zu können. Wir zeigen auf, durch welche einfachen Maßnahmen aus einer konventionellen Installation eine „Smart Home ready“-Installation wird.

  • Was benötigt ein Smart Home?
  • Welche Anlagenteile müssten für welche Funktionen „smart“ integriert werden?
  • Auf welche Arten kann eine nachträgliche Integration erfolgen und was sind die Voraussetzungen dafür?
  • Wie hoch sind die Mehrkosten und wie überzeuge ich meine*n Kund*innen?

Der Vortrag behandelt all diese Fragen an praktischen Beispielen und zeigt darüber hinaus auf, durch welche Argumentation auch für skeptische Kund*innen eine individuell zugeschnittene Automatisierungslösung gefunden werden kann.



Mittwoch, 23.11.2022, 17 Uhr

Badplanung mit VR-Brillen

Ein überzeugendes Argument für Kund*innen?

Die digitale 3D-Planung eines neuen Badezimmers oder auch die Sanierung eines alten Bades ist heute gar nicht mehr so selten. Aber eine VR-Brille kommt dabei längst nicht immer zum Einsatz.

  • Wie lassen sich Bäder professionell und digital in 3D planen? Was sind die Voraussetzungen dafür?
  • Kund*innen überzeugen: Wie gelingt dies am besten?
  • Welche Vorteile und Chancen bieten VR-Brillen bei der 3D-Badplanung?

Im Vortrag gehen wir nicht nur auf diese Fragen ein und diskutieren gemeinsam die Vor- und Nachteile sowie Anwendungsfälle, sondern es stehen auch VR-Brillen und entsprechende Software zum Ausprobieren bereit.





Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an. 

Wenn das Anwenderforum online stattfindet, erhalten Sie von uns rechtzeitig vor der Veranstaltung eine E-Mail mit dem Zugangslink zum Web-Meetingraum.

Bei dieser Veranstaltung wird fotografiert und gefilmt. Das Bild-/Audiomaterial, welches Sie als Teilnehmer*in der Veranstaltung zeigt, wird ggf. im Internet, in den sozialen Netzwerken, in der Druckpresse oder im Geschäftsbericht veröffentlicht und zu weiteren redaktionellen sowie werblichen Zwecken der Handwerkskammer genutzt. Wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte dem Personal der Handwerkskammer mit.